das Peitschenrad Symbol

Das Peitschenrad - die Macht der Symbole.
Welche Möglichkeit besteht, um sich zu BDSM zu bekennen, ohne es der ganzen Öffentlichkeit mitzuteilen und nur Eingeweihten?
 
Diese Frage stellte sich wohl auch ein anonymer Designer namens Quagmyr.
Er designte das unauffällige BDSM Symbol für Insider.
Die Grundlage des Symbols bestand aufgrund der Beschreibung eines Rings, den die Protagonistin „O“, in dem BDSM-Roman „Die Geschichte der O“ von Pauline Réage trägt.
Die Symbolik auf dem Ring, welche die O als Belohnung für ihre abgeschlossene Ausbildung bekam, ist folgendermaßen beschrieben: ein goldenes Rad mit drei Speichen, die spiralförmig gebogen waren, wie beim Sonnenrad der Kelten.“
Quagmyr legte aber dennoch Wert darauf, dass das Peitschenrad nicht von der keltischen Triskele abgeleitet ist.
 
Das Peitschenrad besteht aus 3 „Kammern“, die folgende BDSM Verhaltensregeln symbolisieren: safe, sane, consensiual (sicher, gesund, einvernehmlich). Die Ähnlichkeit zu dem Yin und Yang Symbol ist beabsichtigt.
Die gebogenen Umrisse stellen das Ende und den Anfang dar und symbolisieren einen Peitschenschwung.
Der Kreis, welcher das ganze Symbol in sich einbettet, steht für die übergeordnete Einheit und die Gemeinschaft, die sich selbst beschützt.

BDSM = B und D für Bondage und Discipline, D und S für Dominance und Submission und S und M für Sadismus und Masochismus.

Ringe oder generell Schmuck mit der Peitschenrad Symbolik werden inzwischen leider auch von Vanillas getragen, die keine Ahnung haben, was sie da eigentlich für hübsche „Schmuckstücke“ tragen.
(Anhänger des BDSM bezeichnen „Vanillas“ als Personen, welche in ihren sexuellen Spielarten keinerlei sadomasochistische oder fetischorientierte Elemente enthalten haben.)
 

 

Passende Artikel
Ring Peitschenrad Ring Peitschenrad
ab 175,00 € *
Historia de O Historia de O
ab 295,00 € *